wer hätte das gedacht: agile methoden wie design thinking, scrum oder kanban sind in vielen unternehmen in aller munde und werden fleißig umgesetzt. doch in der werbebranche werden diese themen immer noch sehr stiefmütterlich behandelt. der grund liegt neben berührungsängsten mit neuen prozessen vor allem hier: agiles arbeiten wirft gewohnte hierarchien über den haufen, denn gerade beim thema „führung“ hinken agenturen den konzernen hinterher. hier agiert man immer noch sehr klassisch.

doch fakt ist: mehr und mehr organisationen wenden heute agile arbeitsmethoden an, um in einer digitalen und komplexen welt schneller und flexibler zu agieren und beispielsweise produkte schneller und markt- und kundengerechter einzuführen. für berater, strategen und kreative doch eigentlich musik in den ohren.

unser neuer kooperationspartner kunstentschlossen

für agenturen, die sich dem thema annehmen wollen, haben wir uns mal nach leuten umgeschaut, die sich mit so etwas auskennen. wir haben einen kooperationspartner gefunden, der sich mit der vermittlung dieser methoden und der begleitung der entstehenden dynamiken in teams wunderbar auskennt. kunstentschlossen ist ein atelier für kommunikation und kreativität. entsprechend vermitteln die inhaber jan martens und eva lonsdorf als langjährig erfahrene kreative, künstler und ausgebildete coaches agile methoden und begleiten kreativ- und beraterungsteams bei der umsetzung und den dadurch entstehenden hierarchischen und prozessualen veränderungen. beide haben viele jahre in agenturen gearbeitet. deshalb kennen beide auch aus eigener erfahrung die pain & gain points zwischen beratung, kreation und kunde sowie zwischen führung und mannschaft.

das klingt gut und hat euer interesse geweckt? sprecht uns einfach an. wir bringen euch zusammen.